Pflegetipps

Schnellkochtöpfe

1. Topf (ohne Deckel)

  • Der Topf – OHNE DRUCKDECKEL – kann im Geschirrspüler gereinigt werd. Wir empfehlen jedoch für langen Glanz die manuelle Reinigung, am besten mit Schwamm und mildem Reinigungsmittel.
  • Niemals Scheuermittel oder Stahlwolle verwenden. So wird die Oberfläche nicht zerkratzt.
  • Topf danach gut abtrocknen, nicht trocknen lassen, damit die Wassertropfen keine Ränder hinterlassen. Sollte dies dennoch passiert sein oder sich die Oberfläche aus Edelstahl nach einiger Zeit verfärben, reicht es, diese ab und zu mit Zitrone oder Essig mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm zu reinigen. Bei hartnäckigen Flecken einen speziellen Edelstahlreiniger verwenden.

2. Druckdeckel

  • Der Druckdeckel besteht aus Deckel, Ventil und Dichtungsring. Er muss vor dem Reinigen daher in diese drei Teile zerlegt werden und kann danach mit Schwamm und mildem Reinigungsmittel manuell gereinigt werden.

3. Dichtungsring

  • Der im Deckel angebrachte Dichtungsring muss aus dem Deckel gelöst werden und danach mit mildem Reinigungsmittel gereinigt sowie gut abgetrocknet werden.
  • Für längere Haltbarkeit den Dichtungsring danach mit etwas Speiseöl einfetten.
  • Verhärtete, brüchig gewordene Dichtungsringe sind nicht mehr dicht und müssen ausgetauscht werden. Bei regelmäßiger Nutzung empfiehlt sich eine Erneuerung nach etwa einem halben Jahr.

4. Ventil

  • Das Ventil soll nach jedem Gebrauch oder bei täglichem Gebrauch zumindestens einmal wöchentlich zerlegt und gereinigt werden, um Kochrückstände und Speisereste zu entfernen

5. Aufbewahrung

  • Legen Sie den Deckel verkehrt auf, damit der Topf gut durchlüften kann.
  • Bewahren Sie den Schnellkochtopf nicht in verschlossenem Zustand auf.

6. Regelmäßige Checks

  • Wir empfehlen eine regelmäßige technische Überprüfung ihres „KELOMAT“ bei einem KELOMAT-Fachhändler. Dort können auch alle Ersatzteile nachgekauft werden.